auf nach Portugal

Nach nur 3 Tagen auf der Isla Cies hielten wir Kurs in Richtung Portugal. Unser sechstes Gastland. Die Fahrt dorthin war leider überwiegend eine Motorfahrt. Der wenige Wind kam zu sehr von achtern. Die Segel schlugen durch die Wellen hin und her und so schonten wir unser Material und ließen den Perkins brummen. Der erste Hafen in Portugal hieß Viana do Castelo. Eine kleine, feine Stadt mit einem herrlichen Ausblick über die Mündung des Rio Lima. Zum Ersten mal betrat ich portugiesischen Boden. Auch hier waren die Preise in den kleinen Bodegas sehr günstig. Für ein Bier und einen Kaffee bezahlten wir im Hafenrestaurant gerade mal 2,50 €.

Am übernächsten Tag ging es weiter in Richtung Porto. In Leixöes legten wir am Steg an und die Crew der SVEA nahm unsere Leinen an. Es war ein herzliches Wiedersehen. Auch ein paar weitere bekannte Boote aus A Coruna fanden wir am Steg wieder. Das Wasser im Hafen ist leider sehr dreckig und es ist auch alles nicht mehr so gepflegt und sauber wie wir das aus Galizien kennen. Aber dennoch verbrachten wir eine gute Woche dort. Der Hafen eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt um Porto und die Umgebung zu erkunden. Die Jungs fanden ein riesiges Einkaufszentrum mit Baumarkt 🙂  in der Nähe und ein paar Straßen vom Hafen entfernt gab es eine kleine Kneipe mit einer in Deutschland aufgewachsenen Portugiesen die uns viel über ihr Land erzählen konnte. (liebe Grüße an Maria-Delphina)

Mit dem Bus fuhren wir nach Porto und bummelten durch die Straßen und über den Rio Doro zu den Portweinkellereien. Dort angekommen unternahmen wir natürlich eine Führung mit anschließender Portweinverköstigung in einer kleinen alten Kellerei. Die Stadt ist sehr, sehr schön und noch genau so wie Ralph sie aus dem Jahr 1991 im Gedächtnis hatte. Viele kleine, verwinkelte Gassen. Viele der Gebäude mit herrlich gefliesten Fassaden und durch die Lage am Hang ergeben sich immer wieder neue, tolle Aussichten auf den Rio Doro.

Zurück in der Marina trafen wir uns am Abend mit Frauke und Christian im Cockpit oder grillten einfach am Steg. Die Jungs waren kaum zu trennen, immer gab es was zu basteln oder zu organisieren. Und so verging die Zeit mal wieder wie im Fluge. Der nächste Stopp ist in Cascais bei Lissabon geplant.

Gastlandflagge die sechste

Gastlandflagge die sechste

auf diese kleinen Fischerfähnchen müssen wir in Portugal ganz besonders achten - es gibt hunderte :-(

auf diese kleinen Fischerfähnchen müssen wir in Portugal ganz besonders achten – es gibt hunderte 🙁

Grillen a la Christian - ein Schweizer zaubert nach brasilianischem Rezept über dem Feuer

Grillen a la Christian – ein Schweizer zaubert nach brasilianischem Rezept über dem Feuer

das ganze Stück Rind wird nur gesalzen

das ganze Stück Rind wird nur gesalzen

und SCHARF angebraten

und SCHARF angebraten

die Ladys haben Respekt vor den Flammen

die Ladys haben Respekt vor den Flammen

aber der Hunger vereint uns alle am Steg

aber der Hunger vereint uns alle am Steg

... einfach nur lecker!!!

… einfach nur lecker!!!

hier an der Tanke können wir unsere Wäsche waschen

hier an der Tanke können wir unsere Wäsche waschen

es geht nach Porto

es geht nach Porto

und wir sind nicht allein

und wir sind nicht allein

eine überschaubare Auswahl an Getränken

eine überschaubare Auswahl an Getränken

traumhafte alte Fassaden

traumhafte alte Fassaden

ein Kulturzentrum in der alten Markthalle

ein Kulturzentrum in der alten Markthalle

Gruppenfoto mit Palmen

Gruppenfoto mit Palmen

hier kann man die Hanglage gut erkennen

hier kann man die Hanglage gut erkennen

Blick auf den Rio Doro

Blick auf den Rio Doro

belebte Gasse

belebte Gasse

bunte Fassaden am Fluss

bunte Fassaden am Fluss

die berühmte Brücke

die berühmte Brücke “ Ponte Dom Luis I “ aus dem Jahr 1886, so alt wird sicher nicht jede Brücke in Köln 🙂

Blick auf das Süd Ufer

Blick auf das Süd Ufer

auf dem Berg ist eine Militär Akademie untergebracht

auf dem Berg ist eine Militär Akademie untergebracht

der untere Teil der Brücke ist für Autos und Fussgänger, der obere Teil für die Strassenbahn und Fussgänger

der untere Teil der Brücke ist für Autos und Fussgänger, der obere Teil für die Strassenbahn und Fussgänger

immer wieder solch bunte Gassen

immer wieder solch bunte Gassen

Wandfliesen

Wandfliesen

alte Portwein Flöse

alte Portwein Flöse

wer errichtet in solcher Hanglage eine Stadt ???

wer errichtet in solcher Hanglage eine Stadt ???

Blick auf das Nord Ufer

Blick auf das Nord Ufer

Touristen Vergnügen in traditionellen Booten

Touristen Vergnügen in traditionellen Booten

und jede Kellerei hat ihr eigenes Floss

und jede Kellerei hat ihr eigenes Flos

ein Haus mit Tradition

ein Haus mit Tradition

leider haben wir auf dem Schiff keinen Platz für Fliesen

leider haben wir auf dem Schiff keinen Platz für Fliesen

alles was Rang und Namen hat macht Werbung für eine Portwein Verkostung

alles was Rang und Namen hat macht Werbung für eine Portwein Verkostung

hier hin werden die Passagiere der Kreuzfahrt Schiffe gebracht

hier hin werden die Passagiere der Kreuzfahrt Schiffe gebracht

um in historischen Gewölben

um in historischen Gewölben

zum Kauf der edlen Tropfen verführt zu werden

zum Kauf der edlen Tropfen verführt zu werden

vor unserer Weinprobe mussten wir uns noch stärken

vor unserer Weinprobe mussten wir uns noch stärken

noch lachen wir, am Ende war es etwas viel Käse auf dem Sandwich

noch lachen wir, am Ende war es etwas viel Käse auf dem Sandwich

konzentriert lauschen wir unserem Führer bei der Besichtigung der Kellterei

konzentriert lauschen wir unserem Führer bei der Besichtigung der Kellerei

hinter Schloss und Riegel lagert der seltene Vintage Portweine bei der weiteren Reifung in der Flasche

hinter Schloss und Riegel lagert der seltene Vintage Portweine bei der weiteren Reifung in der Flasche

wenn es mal etwas mehr sein darf...

wenn es mal etwas mehr sein darf…

wir besichtigten eine sehr kleine aber mit vielen Preisen ausgezeichnete Kellerei

wir besichtigten eine sehr kleine aber mit vielen Preisen ausgezeichnete Kellerei

die anschließende Verkostung fand in edlen Leder Sesseln und der entsprechenden Umgebung statt

die anschließende Verkostung fand in edlen Leder Sesseln und der entsprechenden Umgebung statt

von links nach rechts: Reserve ( mindestens 7 Jahre alt ) , 10 jähriger weiser und 10 jähriger roter

von links nach rechts: Reserve ( mindestens 7 Jahre alt ) , 10 jähriger weiser und 10 jähriger roter

vielleicht liefert die Kellerei ja auch bis an unseren Platz im Hafen ...

vielleicht liefert die Kellerei ja auch bis an unseren Platz im Hafen …

bei den Preisen haben wir mal keine ganze Kiste genommen :-(

bei den Preisen haben wir mal keine ganze Kiste genommen 🙁

ein ( Trödel) Baumarkt im alten Stil

ein ( Trödel) Baumarkt im alten Stil

an diese langen roten Dächer der Kellereien konnte Ralph sich noch genau erinnern

an diese langen roten Dächer der Kellereien konnte Ralph sich noch genau erinnern

Palmen im Park

Palmen im Park

Militär Akademie

Militär Akademie

über den Dächern von Porto

über den Dächern von Porto

Dachbepflanzung mit Kakteen, im Hintergrund die Seilbahn und der Rio Doro

Dachbepflanzung mit Kakteen, im Hintergrund die Seilbahn und der Rio Doro

die Brücke von oben

die Brücke von oben

zurück in Leixöes am Leuchtturm

zurück in Leixöes am Leuchtturm

ein Sterne Restaurant in die Felsen eingebunden - die Architekten haben schon sehr eigenartige Ideen

ein Sterne Restaurant in die Felsen eingebunden – die Architekten haben schon sehr eigenartige Ideen

Pause in der Sonne

Pause in der Sonne

Gruppenfoto mit Spiegel

Gruppenfoto mit Spiegel

der Fotograf

der Fotograf

ein Kiter am Strand

ein Kiter am Strand

Segler brauchen viel Flüssigkeit

Segler brauchen viel Flüssigkeit

Getreide...

Getreide mit Hopfen…

...oder Obst mit Minze

…oder Obst mit Minze

es gibt immer was zu Basteln

es gibt immer was zu Basteln

und in der Sonne macht das noch mal so viel Spass

und in der Sonne macht das noch mal so viel Spass

die Brandung ist schon beeindruckend

die Brandung ist schon beeindruckend

hier tummeln sich die Surfer und warten auf ihre perfekte Welle

hier tummeln sich die Surfer und warten auf ihre perfekte Welle

Großeinkauf mit geliehenem Bollerwagen

Großeinkauf mit geliehenem Bollerwagen

Rohkost gegen Skorbut

Rohkost gegen Skorbut

immer wieder gern gesehen - Besuch von Delfinen

immer wieder gern gesehen – Besuch von Delfinen

leider lassen sich die Tiere nur schwer fotografieren

leider lassen sich die Tiere nur schwer fotografieren

Obstsalat an Tag zwei auf dem Weg nach Lissabon

Obstsalat an Tag zwei auf dem Weg nach Lissabon

heute keine Fotos

heute keine Fotos

dann gibt es halt ein Selfie

dann gibt es halt ein Selfie

Anfahrt zum Cobo de Roca

Anfahrt zum Cobo de Roca

der westlichste Punkt von kontinental Europa ist erreicht

der westlichste Punkt von kontinental Europa ist erreicht

und mit dem letzten Tageslicht erreichen wir den Hafen von Cascais

und mit dem letzten Tageslicht erreichen wir den Hafen von Cascais

 

 

 

7 Gedanken zu „auf nach Portugal

  1. Andrea Drothen

    Hallöchen ihr zwei
    Die Bilder haben mich wieder stark beindruckt und begeistert, es kommt immer wieder Fernweh auf, die Waschmaschinen sind ja gigantisch , aber purer Neid bei den Delphinen, ein Erlebnis diese in freier Wildbahn zu sehen, macht weiter so, hier kommt jetzt der Herbst und ihr könnt euch noch lange der Sonne erfreuen
    es drückt euch Andrea und Co

    Antworten
  2. 2 Rad Vagabund

    Hallo ihr zwei,
    ihr mit eurem Seglerlatein. Wind von Achtern ? Wind kommt von Vorn , Hinten oder der Seite 🙂
    Aber super Fotos und toller Bericht. In den Waschmaschinen passt mann ja mit rein braucht die Sachen erst gar nicht ausziehen. Hoffentlich habt ihr auch ein paar Flasche von den Portwein mit aufs Schiff genommen.
    Wünsche weiter gute Winde und gute Fahrt .
    Gruß vom
    2Rad Vagabunden

    Antworten
  3. Sabine

    Kein Wunder, dass ihr keinen Platz für Wandfliesen hattet, musstet ihr doch bestimmt euer Weinlager auffüllen
    Kann ich verstehen.
    Euch weiterhin gute Fahrt und viele Grüße aus Langenfeld

    Antworten
  4. LJ

    Hallo Ihr Zwei,

    toller Bericht von Portugal, schönes Land und ich bekomme Fernweh. Sonne, gutes Essen, tolle Leute-Klasse! Für uns geht es nächste Woche nach Holland und ich hoffe, ich habe mal Zeit die anderen Berichte von euch zu lesen. Lasst es euch gut gehen und passt schön auf euch auf!

    Liebe Grüße Larissa

    Antworten
  5. 2 Rad Vagabund

    Hallo ihr zwei,
    Herzlichen Glückwunsch
    wenn ich mich verzählt habe, seit ihr nun schon Einhundert Tage unterwegs.
    Da noch keiner über Bord gegangen ist macht ihr wohl alles Richtig.
    Ich wünsche euch auch für die Zukunft alles Glück was ihr braucht und das der Wind nicht immer von Achter kommt 🙂
    Freue mich schon auf euren neuen Bericht und Bilder
    Gruß vom
    2 Rad Vagabund

    Antworten
  6. Peter

    Hi und Hallo ihr beiden!
    Jetzt habe ich endlich mal den Link zu Euren Reiseberichten bekommen.
    Das sieht ja alles sehr gut und schön aus.
    Ich hoffe Ihr könnt die Zeit und eure Zielverfolgung noch sehr sehr lange genießen!
    Nen lieben Gruß aus dem jetzt doch kalt werdenden Deutschland.

    Peter

    Antworten
  7. Eike

    Hallo ihr beiden Weltenbummler,
    ein bisschen Neid kommt schon auf, wenn man die interessanten Berichte liest bzw. die Bilder betrachtet. Aber Vorfreude – schönste Freude. Auch wenn ich morgen wieder arbeiten muss, werde ich die Sommersachen nicht so weit wegpacken, denn nun ist der Flug gebucht und ich werde euch die Weihnachtsgeschenke persönlich bringen. Weiterhin viele tolle Erlebnisse wünscht Eike

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.