Besuch aus Deutschland und Werftaufenthalt

In der 2. Oktoberwoche besuchte uns mein alter Freund Dino für 10 Tage. Da er ein leidenschaftlicher und sehr guter Taucher ist, freute mich das ungemein. Vorab informierten wir uns über Tauchplätze in Curacao. Hier auf der Insel ist das nicht ganz so unkompliziert wie in Bonaire. Aber wir wurden bei der Tauchschule im Santa Barbara Ressort fündig. Hier konnten wir für Dino den Tank und die Gewichte leihen und für mich kostete das Füllen der Flasche auch nur 5 US$. Außerdem erhielten wir wertvolle Tips über die einzelnen Tauchspots. Georg von der Yacht Katja klinkte sich bei uns ein und Ralph chauffierte uns zu den einzelnen Tauchplätzen und half uns mit dem ganzen Equipment. Als Highlight für Dino segelten wir noch mit gefüllten Tauchflaschen für 3 Tage nach Klein Curacao und verbrachten die Tage mit Schwimmen, Tauchen, Standup Paddeln und dummes Zeug schwätzen.
Es war für uns eine schöne, abwechslungsreiche und sehr entspannte Zeit, die viel zu schnell vorbei war. Mit Dino zu tauchen war toll und völlig streßfrei. Dino, wann kommst du wieder? Ralph wartet schon sehnsüchtig auf den nächsten Besuch im Piratsnest. 🙂

10 Tage später war für uns Krantermin in der Curacao Marine Werft. Wir mussten ein Ventil am Klo wechseln das ein bisschen leckte. Bei dieser Gelegenheit besserten wir unser Antifouling aus, das nach einem Jahr eigentlich noch ganz gut aussah und hübschen unser Schiff mit reichlich Politur auf. Nach 4 Tagen war alles erledigt und es ging zurück ins Wasser. Wir wurden auf der Werft völlig von den Mücken zerstochen und freuten uns auf unsere Mückenfreie-Zone in der Seru Bocca Marina.

Nach 5 Monaten Marina geht für uns am kommenden Dienstag die Zeit hier zu Ende. Wir haben uns sehr wohl gefühlt. Besonders die Mitbenutzung der Anlage vom Santa Barbara Ressort hatte für mich etwas Urlaubsfeeling. Doch nun ist es Zeit das Schiff mal wieder zu bewegen. Zuerst segeln wir abermals für ein paar Tage nach Klein Curacao und dann geht es ins Ankerfeld „Spanish Water“ bis wir Anfang Dezember nach Aruba segeln.

vom Flieger auf das SUP

Dino segelt unsere mora nach Klein Curacao

Leuchtturm von Klein Curacao

Sonnenaufgang

unser Besuch erscheint pünktlich zum Arbeitseinsatz

Dino gibt Alles um den Propeller von den Muscheln zu befreien

Sie lässt sich von der wilden Hektik unter Wasser nicht stören

Dino im Fischschwarm

Moni hat sichtlich Spass, wenn doch nur die Frisur etwas mehr Halt hätte…

während der Land-Tauchguide (Ralph) die Karte studiert bereitet sich Moni auf das nächste Abenteuer vor

so schön kann eine intakte Unterwasserwelt aussehen

mir gefällt es hier auch ganz gut

Wracktauchen am TugBoat

das sind mal stabile Kettenglieder

Fischschwarm im Bullauge

Alles Klar!

wer schwimmt denn da vor meiner Linse

elegant…

und da werden wir von der Arbeit eingeholt

es geht für 4 Tage an Land

3 Gedanken zu „Besuch aus Deutschland und Werftaufenthalt

  1. Andrea Drothen

    Wieder einmal , wow, die Unterwasserwelt, super, und ihr hattet ja auch tatkräftige Hilfe, nun kann es auch weitergehen, und ich freue mich auf die nächsten wunderbaren Fotos und natürlich Erzählungen
    Liebe Grüße Andrea und co

    Antworten
  2. Claudia

    In der Tat – sehr schöne Bilder!!! Die Schildkröte so nah hat mir fast am Besten gefallen 🙂
    Und mal wieder ein Leuchttum – danke! Ich finde das Bild kommt fast wie gemalt rüber und nicht wie fotografiert 😉 Wer hat so schnell einen Malkurs belegt ?!?
    Liebe Grüße aus der Heimat
    Claudia

    Antworten
  3. Bernd Schillinger

    Na da habt ihr aber mit den Besuch aus Deutschland so richtig Spaß gehabt.
    Was machen Ralph seine Tauchkünste ?
    Nach 4 Tage war die Arbeit schon erledigt und weiter gehst. Da kann man schon neidische werden.
    Ach ja Monika wegen der Frisur würde ich mir keine sorgen machen. Antje sieht nach einer Moped tour auch nicht viel besser aus ;.)
    Euch auf jeden fall weiterhin gutes gelingen
    Euer
    2 Rad Vagabund.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.