zurück zum Festland – Galizien wir kommen

03.08.2019 bis 11.08.2019

Am Samstag, den 3.8. lösten wir die Leinen und die nächsten 860 sm lagen vor uns. Die ersten 3 Tage waren ideal, kaum Welle und der Wind moderat. Der perfekte Beginn. Dann mussten wir uns entscheiden ob wir auf direktem Kurs durch die Flaute Motoren und später auf die Nord Seite eines Tiefdruckgebietes mit 50 + kn Wind geraten oder ob wir uns auf der Südseite des Tiefdruckgebietes aufhalten sollten. Die Entscheidung fiel leicht, ab in den Süden und den Wind von Achtern genießen. Es wurden 3 schnelle und rauschende Segeltage, manchmal mit über 30 Knoten Wind = 7 Bft; aber von hinten. Also kein Problem für Crew und Mora. Nur die Wellenberge (Ralph schätzte sie auf 6 Meter, aber ich meine es wären gerade mal 3 gewesen 🙂 ) türmten sich doch ganz hoch. Sie hoben die mora sacht an und ließen sie mit der rauschenden Welle unterm Kiel wieder hinab. Immer wieder ein tolles Geräusch und so kamen wir in den Genus zeitweise mit 9 Knoten Speed auf der Welle zu surfen. Am Freitag, den 9.8. gut 200 sm vor unserem Ziel Muros wurde der Wind dann weniger und wir konnten gemütlich zum Ziel segeln. Durch den kleinen Umweg brauchten wir Insgesamt 8 Tage für 1019 sm und die Maschine lief nur 13 Stunden. Danach hieß es wieder Ausschlafen, Schiff Entsalzen, von innen und außen sauber machen und ein paar kleinere Reparaturen standen an. Aber vorher gab es erstmal ein leckeres spanisches Bier mit Tapas.

Und wie es nun mit uns und mora weiter geht erfahrt ihr hier im nächsten Bericht. 🙂

zurück im Trubel von Muros- zurück in unserem geliebten Galizien

ganz am linken Bildrand hat sich unsere mora versteckt, so liegt sie geschützt vor den vielen Seglern die hier täglich an- und ablegen 🙂

Ralph trägt an einigen Stellen am Rumpf neues Gelcoat auf – die Folgen vom Kontakt mit feindlichen Steganlagen aus massivem Beton 🙁

Ein Gedanke zu „zurück zum Festland – Galizien wir kommen

  1. 2 Rad Vagabund

    Hallo ihr zwei,
    wie gut das wir nur auf der Straße unterwegs sind.
    Da ist uns die Windrichtung egal.
    Wir weichen nur Regenwolken aus.
    Aber mit der Mora surfen auf 6 Meter oder 3 Meter Wellen muss doch super sein.
    Wünsche euch weiterhin viel Spaß .
    Euer
    2 Rad Vagabund

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.