Angekommen auf den Azoren

 

Position: Hafenbecken in Lajes / Isla Flores

Am 04.07. um 8 Uhr Ortszeit sind wir glücklich, müde aber dennoch zufrieden im Hafen von Lajes auf der Insel Flores angekommen. Die gesamte Überfahrt hat damit unter Berücksichtigung der Zeitverschiebung 14 Tage und 17 Stunden gedauert. Die gesegelte Strecke die wir laut GPS von St. George’s bis hier zurückgelegt haben beträgt 1751 sm. Das macht einen Schnitt von 4,96 kn. Wahrscheinlich waren wir etwas schneller durch das Wasser unterwegs aber wir haben lange Zeit einen leichten Gegenstrom wahrgenommen. Insgesamt lief während der Überfahrt unsere Maschine für 74,4 Stunden wegen Flaute. Die letzten beiden Tage waren abgesehen von einer kleinen Störung am Motor nicht weiter aufregend. Irgendwann am Nachmittag von Tag 13 stoppte unser Diesel ohne ersichtlichen Grund. Ich habe daraufhin den Vorfilter überprüft, den Feinfilter erneuert, die Niederdruck und später die Hochdruck Seite entlüftet und dann lief er ohne murren für den Rest der Zeit…? Kurz nach unsere Ankunft haben wir uns beim Hafenmeister gemeldet, gefrühstückt und dann erst einmal ordentlich ausgeschlafen. Am Abend gab es das lange ersehnte Ankunftsbier und ein super Abendessen, nur um gleich danach noch einmal für 11 Stunden auszuschlafen.
Jetzt sind wir fit und munter und werden in den nächsten Tagen die Insel Flores erkunden. Der erste Eindruck ist schon mal sehr, sehr positiv!

Der westlichste Punkt Europas liegt voraus

Der kleine Hafen in Lajes, das 3. Boot von links oben ist unser mora, hier darf sie sich von den Strapazen der Atlantik Überfahrt erholen.

 

 

4 Gedanken zu „Angekommen auf den Azoren

  1. Andrea

    Hallöchen
    Das Ankunftsbier habt ihr euch definitiv verdient, ruht euch jetzt aus und geniesst die Zeit an Land, bald sehen wir uns ja auch endlich wieder
    Liebe Grüße Andrea und co

    Antworten
  2. Cosima

    Glückwunsch zur erfolgreichen Überfahrt und viele Grüße aus Ponta Delgada von der Triton-Crew Cosima und Ralf (wir haben uns auf Block Island getroffen)

    Antworten
  3. 2 Rad Vagabund

    Hallo ihr zwei,
    wir sind wieder im Alltag angekommen 🙁 . Aber die Tage sind gezählt.
    Habe gerade alles nachgelesen.
    Das war ja wohl mal eine überfahrt für richtige Seeleute. Mit schöner und auch schlechter wegstrecke.
    Aber ihr und die Mora haben es ja gut überstanden.
    So nun mache ich mich mal ran unsere Reise zu bearbeiten.
    Euch weiter alles gute und Prost bei euren Anlege Bier
    Euer
    2 Rad Vagabund

    Antworten
  4. Barbara Weck

    Schön zu lesen, dass ihr die Überfahrt gut überstanden habt und die Mora brav war. Das ging ja ruck zuck und schon seid ihr wieder im guten alten Europa. Hoffentlich macht Euch das Wetter die Umgewöhnung nicht ganz so schwer. Gebt Bescheid, wenn Ihr noch Socken braucht :-))
    Liebe Grüße
    Babsi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu 2 Rad Vagabund Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.