Boot 2015

Wie in den Vorjahren besuchten wir auch dieses Jahr die Boot in Düsseldorf. Wir waren 80 % der Zeit in Halle 11 und 12. Es ging bei den meisten Gesprächen mit den Ausstellern um Zubehör für mora. Ein ganz großes Thema ist noch immer unser AIS. Nachdem wir im letztem Jahr den neuen Plotter erworben haben sind wir im Urlaub nie so richtig glücklich mit der Anzeige der AIS Symbole gewesen. Wenn wir die Signale einmal im Detail betrachtet hatten sind die Symbole einfach verschwunden. In Gegenden mit sehr hohem Schiffsaufkommen arbeitete die Anzeige einwandfrei. So etwas ist natürlich auf See fatal. Entweder ein System funktioniert oder es ist unnütz. Viele Versuche mit den Einstellungen, ein Austausch der Signalquelle sowie ein Austausch des Plotters brachten keinen Erfolg. Dabei muss ich erwähnen, daß der Service von SVB in Bremen ganz hervorragend funktioniert hat. Bisher waren die Geräte immer über NMEA 0183 angeschlossen. In der Hoffnung dass es mit Seatalk ng besser wird und vor allem das die Geräte dann alle von einem Hersteller sind, haben wir jetzt einen aktiven Transponder AIS 650 bestellt. Ich hoffe damit ist das Problem der Darstellung der Schiffe gelöst und zusätzlich können wir auch noch unsere Position senden. Nachdem dieser Teil erledigt war haben wir bei 4 verschiedenen Ausstellern Mittagsruhe gemach. 🙂 Da wir ja neue Polster benötigen waren wir nun schon einmal bei einigen Anbietern probeliegen. Mal sehen ob wir die richtige Entscheidung getroffen haben. Anschließend informierten wir uns über die Preise für Geräteträger und Radarmasten. Ich denke dass wir bei diesen Teilen etwas Geld einsparen können. Ich habe nur ein paar Bilder gemacht. Diese sollen dann als Vorlage für den lokalen Schmied dienen. Dazu noch Gespräche über Teakdeck, Batterie Management, Wind- und Schleppgeneratoren und schon waren 3 Tage Messebesuch ausgefüllt. Aber da es in den Zubehör Hallen ja irgendwann langweilig wird haben wir uns auch noch ein paar neue Schiffe in den Hallen 15 bis 17 angeschaut. Besonders beeindruckt waren wir von einem Spielzeug für nicht ganz arme Leute. Eine Oyster 825. Nach einer Bauzeit von 18 Monaten kann der Käufer für seine gut 7 Millionen Euro ein Stück feinste Bootsbaukunst sein Eigen nennen. Beeindruckend! Aber wir freuen uns auf unsere mora. Versprochen! 🙂

Radarmast

Radarmast

Solarpanelhalter

Solarpanelhalter

Aussicht nach achtern

Aussicht nach achtern

Blick in Fahrtrichtung

Blick in Fahrtrichtung

Blick zum Niedergang

Blick zum Niedergang

Prospekt

Prospekt

2 Gedanken zu „Boot 2015

  1. Rainer

    Hallo Ihr Lieben,
    ich habe Eure Seite ja schon lange als Favorit gespeichert, jetzt kann ich auch mal was sehen.
    Klasse gemacht. Und ich bin sogar als Virusgeber erwähnt 🙂
    Besonderst schön (auch für Euch) finde ich den Countdownzähler.
    Freue mich schon auf viele, spannende Beiträge

    Euer Rainer

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.